Was ist Roller Derby?

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Rollerderby?! Noch nie gehört?


Geschichte


Die Ursprünge des Roller Derby liegen in den USA der 1930er und 40er Jahren. Alles begann als eine Art Sechstagerennen, welches bald zu einem Showkampf, ähnlich des Wrestlings wurde. Anfang der 70er Jahre verschwand das Roller Derby in dieser Form allerdings.
Erst 1999 wurde es neu entdeckt und wiederbelebt. Die Riot Grrrls der Punk-Bewegung eigneten sich Roller Derby an. Von nun an standen nicht mehr die Vermarktung im Vordergrund, sondern der Spass am Spiel und die Selbstorganisation. Die Regeln wurden radikal geändert bzw. neu geschrieben.


Regeln


Roller Derby ist eine Vollkontakt Sportart auf Rollschuhen. Die Regeln im Derby sind komplex.

Das Spiel „Flat Track Roller Derby“ wird auf einem flachen, ovalen Spielfeld gespielt. Das Spiel wird in zwei 30-minütige Halbzeiten eingeteilt. Innerhalb dieser Halbzeiten gibt es Spieleinheiten, die als „Jams“ bezeichnet werden. Jams dauern bis zu 2 Minuten. Zwischen allen Jams sind 30 Sekunden Pause. Während eines Jams schickt jedes Team bis zu fünf Skaterinnen* auf das Spielfeld. Vier dieser Skaterinnen* werden als „Blockerin*“ bezeichnet (alle Blockerinnen* zusammen werden als „Pack“ bezeichnet) und eine Skaterin* ist diese  „Jammerin*“. Die Jammerin* trägt eine Helmhaube mit einem darauf abgebildeten Stern (in der Folge auch „Star“ genannt). Die beiden Jammer*innen beginnen jeden Jam hinter dem Pack und erhalten einen Punkt für jeden Gegnerin*, dien sier überrundet. Da sie hinter dem Pack starten, müssen sie erst durch das Pack und dann rund um den Track skaten, um Punkte für das Überrunden gegnerischer Blocker*innen erzielen zu können. Roller Derby ist ein Sport mit vollem Körperkontakt. Skaterinnen* dürfen jedoch weder ihren Kopf, ihre Ellenbogen, ihre Unterarme, ihre Knie, ihre Unterschenkel noch ihre Füße einsetzen, um Gegnerinnen* zu attackieren. Der Kontakt mit Kopf, Rücken, Knien, Unterschenkeln oder Füßen von Gegnerinnen* ist illegal. Gefährliche oder regelwidrige Aktionen können dazu führen, dass eine Skaterin* ein Penalty erhält, was bedeutet, dass dieser Skaterin* während eines Jams 30 Sekunden in der Penalty-Box verbringen muss. Das Team mit den meisten Punkten am Ende des Spiels gewinnt.